Erbschaften

collage

Wir bitten die Tierfreunde, die sich wünschen, dass ihr Erbe Gutes bewirkt, auch an den Gnadenhof Fränkische Schweiz e.V. zu denken. Erbschaften sind bei großen Tierschutzvereinen immer der Boden, auf dem sie überhaupt weiterbestehen können. Für die Zukunft unserer mehr als 140 Tiere sind sie ganz, ganz wichtig.

Wie kann man Tieren mit dem letzten Willen Gutes tun?

Sie können einen rechtsfähigen Erben im Testament bestimmen oder mit einem Vermächtnis bedenken (ihm einen Geldbetrag vermachen), damit dieser Erbe seinerseits Tieren hilft.

Was muss dazu beachtet werden?

Testamentarische Verfügungen müssen entweder eigenhändig, das heißt komplett in persönlicher Handschrift abgefasst werden (§ 2247 BGB), oder aber zur Niederschrift bei einem Notar (§ 2231 Nr. 1 BGB) gegeben werden.

Zuwendungen an gemeinnützige Vereine sind von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit (§ 13 Abs. 1, Nr. 16n, 17 ErbStG).

 

Je hilfloser ein Geschöpf ist, umso mehr Anspruch hat es,
vom Menschen vor der Grausamkeit des Menschen beschützt zu werden. 

(Mahatma Gandhi)